Logo

Wir meinen, die Welt um uns verstanden zu haben. Das die Dinge, die wir von klein auf gelernt haben, nur noch durch neuste, sensationelle Funde im Bereich der Wissenschaft ergänzt werden müssen. Die Aufklärung darüber übernehmen dann selbstverständlich unsere Medien, ohne dass wir viel dafür zu tun brauchen. Ist doch klar, oder? Und so sucht die ganze Welt nicht nur nach Sensationen, sondern kontinuierlich nach Lösungen für all unsere Probleme auf dieser Erde - alle warten gespannt auf den großen Durchbruch und bahnbrechende Erkenntnisse. Die hier aufgeführten Beispiele sind stellvertretend dafür, was uns - trotz der enormen Brisanz - nicht mitgeteilt wurde:
So hat Henry Ford bereits 1941(!) eine Autokarosserie aus dem Bio-Rohstoff Hanf gebaut. Die Eigenschaften dieses Materiales übertrafen das der heutigen Karosserie um ein Vielfaches! Das gleiche Auto aus dem Hause Ford wurde ebenfalls mit Hanf-Öl (welches nahezu emmissionsfrei ist) betrieben!
Hanf - der ungewollte Heilsbringer
Hanf stellt ebenfalls den fundamental besseren Rohstoff dar um: Papier, Textilgewebe und Beton herzustellen und zeichnet sich insbesondere durch seine enorme Langlebigkeit und Robustheit aus, sowie der Tatsache, dass es 100%ig ökologisch abbaubar ist! Man könnte sogar den Welthunger damit bekämpfen, da man Hanfsamen auch essen kann und diese Pflanze in kürzester Zeit wächst und dabei extrem anspruchslos ist.
Die natürliche Lösung so vieler fundamentaler Probleme dieser Welt liegt uns seit langer langer Zeit direkt vor den Füßen, aber wir meinen, die Welt sei schlecht und man muss dabei zusehen, wie sie täglich schlechter wird. Auf Wikipedia steht weder etwas über Henry Fords Hanf Fahrzeug, noch darüber, dass Rudolf Diesel seine ersten Motoren mit Hanföl betrieben hat, noch darüber, dass Hanf sogar Plastik hätte ersetzen können (ja, das weltweite Plastikmüllproblem wäre vermeidbar gewesen!).
Wie gut kann unser System wirklich sein, wenn wir in diesem sogenannten "Informationszeitalter" weder etwas hiervon gehört, noch einen Politiker haben, der sich für diese Lösung so vieler fundamentaler Probleme einsetzt bzw. einsetzten kann?
Nun werden uns aber noch ganz andere Informationen nicht „frei Haus“ mitgeteilt. Wusstest du, dass Archäologen bereits 1914 herausgefunden haben, dass etwa 60 der rund 600 Moai auf der Osterinsel tief im Verwitterungsschutt vergraben sind und man lediglich den oberen Teil dieser gigantischen Statuen überhaupt noch sehen kann? Diese Tatsache wirft ein ganz anderes Licht auf diese Bauten, oder? Es bedeutet, dass das Alter (wegen des extrem hohen Verwitterungsschuttes) und das Gewicht (sie wiegen bis zu 80 und nicht nur maximal 16 Tonnen!) ganz anders sind! Diese Erkenntnis ist schon seit über 100 Jahren bekannt, doch der Großteil der Öffentlichkeit weiß nur von den Moai, die nicht im Erdboden vergraben sind und somit in die Zeitepoche passen, an denen sie angeblich erbaut worden sind. Auch auf Wikipedia steht hierüber in keinem Satz etwas. Wenn Information hierzu vereinzelt auch beispielsweise auf Touristen Seiten (http://www.reisen-speisen-abenteuer.de/osterinsel/) zu finden sind und wir gezielt danach suchen, über die Leitmedien oder die Schule haben wir nichts dazu erfahren.
Ein Maoi - versunken im Verwitterungsschutt
Schaut man sich Fakten zur Erbauung auch anderer gleichartiger Werke weltweit genauer an, dann wird man feststellen, dass der offiziellen Schulmeinung sehr häufig einfach jegliche Grundlage komplett fehlt. Als Beispiel muss man sich nur mal zu Gemüte führen, was alleine der Transport von Objekten mit einem derartigen Gewicht überhaupt bedeutet:

So beträgt das Durchschnittsgewicht der Blöcke im Pyramidenkern der Cheops Pyramide (insgesamt hat sie 2,4 Millionen!) 2,5t, wobei die größten bis zu 15t schwer sind. Viel schwerer waren die äußeren Verkleidungssteine, bei denen die schwersten (jene, die aus Granit bestehen) 50 bis 80 t wogen! Um heute ein Gewicht von 15t zu bewegen, brauchen wir einen Lastwagen und erstklassige Autostraßen, denn dieses Gewicht fällt bereits in die Kategorie "Schwertransport"! Rufen wir uns in Erinnerung, was das Gewichtslimit auf Autobahnen ist: 34t inkl. Eigengewicht des Lastwagens, bis 40 t mit Sonderbewilligung, was eine Nutzlast von rund 25t ergibt. Die schwersten Verkleidungssteine und die schwersten Moai wogen 80t, der schwerste Quader sogar 425t (im Totentempel der "Chephren-Pyramide")! Es ist völlig absurd, anzunehmen, dass Menschen, mit den primitiven bronzezeitlichen Mitteln, welche sie laut Schulmeinung ja nur zur Verfügung hatten, bis zu 425 Tonnen schwere Objekte transportiert und Steine des höchsten Härtegrades bearbeitet haben und das in einer teils bis heute unerreichten Perfektion. Dennoch laufen Dokus am laufenden Band im Fernsehen, bei denen sogenannte Fachexperten zu Wort kommen und diese Thesen aus voller Überzeugung vertreten (natürlich muss es auch dafür Gründe geben - und die gibt es auch).

Um ein weiteres Beispiel zu nennen: Auf Wikipedia steht (und in der Schule haben wir auch nichts anderes beigebracht bekommen), dass die große Pyramide 4 Seiten hat – sie hat aber in Wirklichkeit 8! Das weiß man seit inzwischen mehr als 70 Jahren. Auch Luftaufnahmen davon gibt es en masse https://www.ecosia.org/images?q=8+seiten+gizah+pyramide. Alleine diese Tatsache erhöhte die Komplexität der Erbauung noch einmal um ein Vielfaches. Die Erbauung war alleine schon aufgrund dieser Tatsache so komplex (unabhängig von der ebenfalls schier unglaublichen astronomischen, mathematischen und zugleich bautechnischen Präzision), dass man sie wahrscheinlich nicht einmal mit heutigen Mitteln nachbauen könnte! Wieso sagt man uns derartige Dinge nicht oder lehrt sie uns offensichtlich falsch?

Und wieso erlangen die Theorien von Menschen wie Erich van Däniken bzgl. der sogenannten "Prä-Austronautik" eine derartige mediale Aufmerksamkeit, wenn uns ansonsten so viel durch die Mainstream Medien nicht mitgeteilt wird? Will man uns bloß von der Wahrheit ablenken? Was wäre, wenn es in Wirklichkeit fortschrittliche Menschen vergangener Zivilisationen waren (unsere Vorfahren!), die diese Leistung vollbracht haben und keine "Aliens"? Würden derartige Erkenntnisse vielleicht ungewollten fundamentalen Fragen über den wirklichen Verlauf der Weltgeschichte und somit zur unserer eigentlichen menschlichen Entwicklung aufwerfen, die wir genau deswegen nicht haben sollen?

Pyramide 8 Seiten
Auch dies sollte in diesem Zusammenhang kurz erwähnt werden: In der Cheops Pyramide wurden weder Grabbeilagen, noch ein Sarkophag gefunden! Auch angemessene Wandmalereien für ein derartiges Monument fehlten, als sich der Brite Howard-Vyse 1836 das erste Mal gewaltsam Einlass zu der Pyramide verschafft hat! Ungeachtet dessen gilt dieses Bauwerk als Grabmal, da Howard-Vyse eine Hieroglyphe an der Wand einer Kammer - laut seiner eigenen Aussagen - gefunden hat, die für Cheops stand! Das muss man sich mal vorstellen: Wegen dieses angeblichen Fundes (die Echtheit des Hieroglyphe ist übrigens auch noch sehr umstritten gewesen!) gilt dieses Monument heutzutage unbestritten als Grabmal des Cheops!
Es geht weiter: Kaum jemand weiß heutzutage, dass 9/11 ein drittes Gebäude (das WTC7 mit 47 Stockwerken) in weniger als 7 Sekunden in gleicher Manier wie die Twin-Towers in sich zusammen sank. Hätte die Weltöffentlichkeit nicht ein großes Interesse daran gehabt, über diesen Vorfall unterrichtet zu werden? Dennoch ist das komplette Gegenteil der Fall: Wenn du das Thema ansprichst, wird dich der mit Abstand größte Teil aller Menschen mit verdutzten Augen angucken, weil sie noch nie von diesem Ereignis gehört haben! Zumindest findet man auf Wikipedia etwas über diesen Vorfall; jedoch ist die offizielle Erklärung für einen derartig symmetrischen Einsturz eines solchen Gebäudes alles andere als plausibel, weshalb Fachexperten aus amerikanischen Ingenieuren und Architekten eine Organisation gegründet haben (inzwischen gehören dieser über 3000 Fachexperten alleine aus den USA und Kanada an!), die vehement gegen diese offizielle Version angeht (mehr dazu hier)! Wäre es nicht mehr als angebracht, bei so einem wichtigen Thema, die fundierten Aussagen von Sprechern dieser Organisation zu einer guten Sendezeit, vielleicht in Form einer Dokumentation auszustrahlen oder überhaupt mal detailliert über sie, ihre Ziele und den mehr als eigenartigen Einsturz von WTC7 an sich zu berichten? 
WTC7
Anscheinend nicht. Im Gegenteil: Versucht man, Wikipedia mit fundierten Fakten, Daten oder entsprechenden Bildern (auch zu anderen Themen), die im Widerspruch zur offiziellen Version stehen, zu ändern, so werden diese von anonymen übergeordneten Benutzern (die sogenannten Sichter, Bürokraten oder Administratoren) nach kurzer Zeit wieder entfernt oder "passend gemacht". Das kann nicht sein? Probiere es einfach selber aus! Mehr zu diesem Thema unter Gezielte Beeinflussung
Wenn man sich diese Beispiele ansieht (und es gibt noch Unzählige mehr!), dann muss man doch davon ausgehen, dass hier etwas nicht stimmen kann, oder? Auch wenn es sehr unbequem und persönlich unvorteilhaft zu sein scheint, was sich hier vor einem auftut, glaube mir eins: Genauso, wie man dir diese Dinge verheimlicht oder schlichtweg falsch vermittelt, genauso ist es um andere Dinge bestellt, die so wichtig sind, dass man sich nicht erlauben kann - schon aus höchst eigenem Interesse - weiterhin so zu tun, als wäre alles normal! Es geht um dein Wohl! Und genau das realisieren immer mehr Menschen - völlig unabhängig von dieser Seite (siehe hier)!
Wenn du versuchst, die Informationen auf dieser Seite so unvoreingenommen wie es geht aufzunehmen, den Fakten nachgehst und weiter recherchierst, kommst du auf Zusammenhänge, die du nie vermutet hättest und deine Sicht auf dich selber als Mensch und auf unsere Erde wird sich grundlegend für dich ändern - zum Positiven. 
Hier geht´s los